CSD Magdeburg muss wegen Landeskoordinierungsstelle beim LSVD die Räume verlassen

Liebe Mitglieder,
Liebe Freund*innen,
Liebe Sympathisant*innen,
 
wir suchen für ab sofort – oder später – einen Raum für unseren Verein.
 
Gerne auch nur übergangsweise (z.B. für ein halbes Jahr zur Untermiete o.ä.), darüber hinaus benötigen wir ein kleines Lager für unser Equipment.
 
Bitte meldet euch zeitnah (gern per Mail oder Telefon) bei uns, damit wir das anstehende Problem schnell lösen können und uns wieder auf die Vorbereitung und Durchführung der diesjährigen CSD-Aktivitäten sowie anderen Aktionen konzentrieren können.
 
ZUM HINTERGRUND:
Der CSD Magdeburg e.V. ist seit seiner Gründung im Jahr 2011 Untermieter beim LSVD Sachsen-Anhalt e.V. und beteiligt sich an den monatlichen Miet- und Mietnebenkosten.
Am 28.09.2018 hat sich der CSD Magdeburg e.V. – mit Beschluss der Mitgliederversammlung – als Unterverein vom LSVD Sachsen-Anhalt e.V. gelöst. Am 24.10.2018 wurde uns überraschend, erstmalig und aus »formalen Gründen« zum 31.01.2019 die gemeinsam genutzten Räume gekündigt.
 
Unsere Mitgliederversammlung hatte neben dem Abspaltungsbeschluss auch den Wunsch einer Kooperationsvereinbarung mit dem LSVD auf dem Weg gegeben. Die Gespräche hierzu fanden am 29.11.2018 und 10.01.2019 statt. Das letzte Gespräch stimmte uns sehr positiv, da die beiden anwesenden Vertreter des LSVD Sachsen-Anhalt e.V., Mathias Fangohr und Mathias Hermann, die Zusage zur weiteren gemeinsamen Nutzung der Räume gaben. Leider warteten wir auf die schriftliche Bestätigung dieser Zusage vergebens. 
 
Stattdessen wurden wir, nach einer Nachfrage unserseits, am 02.03.2019 schriftlich aufgefordert, die Räume bis zum 28.03.2019 zu verlassen und die Schlüssel abzugeben. Die hierzu vom LSVD Sachsen-Anhalt e.V. herangezogene Begründung, verärgert uns besonders. Der LSVD sieht nach der Schaffung der Landeskoordinierungsstelle LSBTIQ* für den Norden Sachsen-Anhalts (20h/Woche) keine Möglichkeit mehr, mit uns die Räume zu teilen. Das ist sicherlich kein guter Start für eine koordinierende Stelle. Anstatt Kooperation und Vernetzung, produziert sie als erstes Abspaltung und Trennung.
 
Wir hoffen nun, mit Eurer Unterstützung kurzfristig neue Räume zu finden.