Beauftragte

Beauftragte des Vorstands

Der Vorstand kann laut seiner Satzung §7, Abs. 9 Beauftragte zur Wahrnehmung der Vereinsinteressen für bestimmte Gebiete und Aufgaben einsetzen.

Folgende Personen hat der Vorstand beauftragt:

  • Andreas Bösener – Medien und Gestaltung
  • Andreas Scharein – Demoleitung
  • Daniel Labs – Sport 
  • Dennés Deichsel – Presse und Social Media
  • Miriam Linder – Finanzen und Mitgliederverwaltung

So nennt man mich: Bambi

Geburtstag: ein Stier der ’88er

Sexuelle Orientierung: Schwul

Beziehungsstatus: verheiratet

Beruf: Mediengestalter / angehender Sexualpädagoge

Lieblingsfarbe: bunt, wie der Regenbogen

Lieblingstiere: Hunde!

Lieblingsmusikrichtung: Von Klassik bis Musik, eigentlich alles

Hobbies: mein Mann

Singst du unter der Dusche? klar, sehr schief und sehr laut!

Redest du viel? Wenn mir danach ist.

Das gehört für mich auf’s Brötchen: Lachs

Hast du ein Vorbild? Nö.

Ich engagiere mich…, weil wir gesellschaftlich noch lange nicht bei “Liebe ist Liebe” angekommen sind.

So nennt man mich: Andi

Geburtstag: Januar 1975 

Sexuelle Orientierung: Schwul

Beziehungsstatus: vergeben

Beruf: IT-Systemengineer

Lieblingsfarbe: blau  ​ 

Lieblingstiere: meinen Hund

Lieblingsmusikrichtung: alles was gut ist, von Klassik bis Aktuell

Hobbies: Foto, Film, IT-Krams

Singst du unter der Dusche? Soll ich das Wasser vergraulen?

Redest du viel? eher der Zuhörer, aber wenn ich mal rede, dann wie ein Wasserfall

Das gehört für mich auf’s Brötchen: alles was schmeckt, auch mal Mett mit Zwiebeln

Hast du ein Vorbild? nicht so wirklich, selbst was bewegen ist besser.

Ich engagiere mich…, um etwas zu bewegen und zu verändern!

So nennt man mich: Daniel

Geburtstag: November 1979

Sexuelle Orientierung: Schwul

Beziehungsstatus: vergeben 

Beruf: Informatiker  

Lieblingsfarbe: Grün

Lieblingstiere: Katze, Elefant 

Lieblingsmusikrichtung: Querbeet, Rock, Pop, Funk, Disco, Oldies, Klassik

Hobbies: singen, Musik machen, Gewichte heben, Fliegen

Singst du unter der Dusche? Nicht nur da!

Redest du viel? Nur, wenn der Inhalt globale Relevanz hat 😉

Das gehört für mich auf’s Brötchen: Konfitüre, Nuss-Nougat-Creme, Käse oder Ei

Hast du ein Vorbild? Helmut Schmidt, Elvis Presley, Harvey Milk und Arnold Schwarzenegger

Ich engagiere mich, weil…  ich jungen Menschen den Weg zu sich selbst erleichtern möchte und das offene, pluralistische, demokratische und tolerante Gesellschaftssystem verteidigen möchte.

So nennt man mich: Dennés

Geburtstag: 11.1997 

Sexuelle Orientierung: Schwul

Beziehungsstatus: single

Beruf: Student

Lieblingsfarbe: blau

Lieblingstiere: Katzen 

Lieblingsmusikrichtung: Pop, Klassik, Soundtracks

Hobbies: Tauchen, Reisen, Freunde treffen, Lesen

Singst du unter der Dusche? Nein.

Redest du viel? Nein, er redet nur über ausgewählte Themen, aber ich kann mich für vieles begeistern.

Das gehört für mich auf’s Brötchen: Darüber habe ich mir noch nie wirklich Gedanken gemacht, so oft frühstücke ich nicht.

Hast du ein Vorbild? Viele. Um ein paar zu nennen: Graf von Staufenberg, Leonardo da Vinci, Antonio Vivaldi, Elisabeth II, Meryl Streep, Lady Gaga

Ich engagiere mich…, um eine tolle Gemeinschaft zu erfahren, neue Menschen kennenzulernen und vielleicht auch Freundschaften fürs Leben zu schließen. Gemeinschaftlich näher zu kommen, gibt einem das Gefühl, dass man gemeinsam etwas bewegen kann in dieser Welt.

So nennt man mich: Miri

Geburtstag: Juni 1976 

Sexuelle Orientierung: Lesbisch

Beziehungsstatus: vergeben

Beruf: das muss hier nicht hin

Lieblingsfarbe: blau

Lieblingstiere: Kühe und Katzen

Lieblingsmusikrichtung: keine bestimmte, einzelne Künstler (Pink, Depeche Mode, Black Eide Pias, u.a.)

Hobbies: Kino, Online zocken, mich politisch engagieren (so bin ich hier gelandet)

Singst du unter der Dusche? nope

Redest du viel? Ich kann beides: viel reden und gut zuhören.

Das gehört für mich auf’s Brötchen: Honig, Marmelade, Käse, Wurst, Schinken, Rührei… viele leckere Sachen. Ich liebe belegte Brötchen!

Hast du ein Vorbild? ja, immer mal wieder jemand anderen.

Ich engagiere mich…, – habe ich schon (fast) immer getan. Bin eine Tochter von 68er Eltern. Es ändert sich nur etwas, wenn man was ändert.